reflections

Etwas Psychologie am Morgen?

Die Faszination des Handlesens besticht durch ihr Alter, denn schon in vorhistorischer Zeit lebten die Menschen im Einklang mit den Zeichen der Natur. Bereits in dieser Epoche hatten sie solch ein Wissen von der Astronomie, der Medizin , dem Getreideanbau, der Raumfahrt, dem Handlesen, der Astrologie und der Mathematik, dass man sich heutzutage schon wundern muss, woher sie all dies wussten.

Eine der ältesten Wissenschaften der Erde ist das Studium der Zeichen des Körpers. In frühester Zeit, als die Götter noch auf der Erde weilten, vermittelte Samudrika im ostasiatischen Raum und Oannes im sumerischen Reich diese Lehren. Berge von alten Schriften bezeugen die Gelehrtheit dieser Götter. Die altindischen Puranas und Shastras sind mit solch einem Wissen gespickt, dass es uns heute unmöglich erscheint, diese Erkenntnisse zu verleugnen.

Eben dieses Gedankengut griff Cheiro auf, als er sich entschloss, sein gesamtes Leben dem Studium dieser Wissenschaft zu widmen. Er verordnete sich selbst, den Menschen zu helfen, aber auf eine Art, indem er den Menschen ihr Schicksal vorhersagte und das in einer Art und Weise, dass selbst der pragmatischste Skeptiker von seiner Methode überzeugt wurde.


Er war nicht nur ein begnadeter Handleser, sondern verband die drei Disziplinen „Astrologie, Handlesen und Numerologie“ zu einer und errang damit seinen größten Lebenserfolg. Könige, Staatsmänner, Schauspieler, Schriftsteller und andere Persönlichkeiten von Rang und Namen vertrauten sich ihm an und erhielten solch eine genaue Voraussage von ihrem Charakter und Schicksal, dass er dadurch berühmt wurde.

17.4.08 09:11

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung